Presse

Info X

Son Bleda ist kein Haus wie andere. Die beiden Gastgeber, Dieter Rahmel und Thomas vom Hofe, schufen an der Bergstraße oberhalb von Sóller ein erstklassiges Urlaubsrefugium für ein Publikum, das den individualistischen , kunstbetonten Stil schätzt.

A La Carte März 2005

Ein luxuriöses Domizil für Individualisten! Umgeben von einem weitläufigen Garten mit Oliven- und Zitronenbäumen, fügt sich das historische Gebäudeensemble postkartenreif in die malloquinische Landschaft ein. Schon beim Betreten des Innenhofes, in dem ein Brunnen leise vor sich hin plätschert, ist man von der Atmosphäre verzaubert. Im mediterranden Garten gibt es für jeden ein passendes Plätzchen – ob unter einer Palme, am Pool oder in einer der vielen romantischen Ecken. Obwohl bereits ausgesprochen geschmackvoll eingerichtet, bekam das Hotel jüngst ein Rundum-Facelifting.

A La Carte Juni 2014

Fünf Jahre lang haben die beiden Besitzer Dieter Rahmel und Thomas vom Hofe das ehemalige Kloster in eine luxuriöse Finca verwandelt. In den elf Suiten finden sich überall Kulturelemente wieder, die Mallorca geprägt haben. Die Suite „Inca“ ist im marokkanischen Stil eingerichtet. Ein in der Grotte liegendes Schlafzimmer und terrakottafarbene Wände verleihen dem Zimmer ein rustikales Ambiente. Mit Marmorkamin und gemütlichen Korbsesseln lässt die Suite „Valldemossa“ Romantikerherzen höher schlagen. Ein anderes Zimmer ist mit Design-Möbeln aus Deutschland ausgestattet. Auf über 50.000 Quadratmetern Grund gedeihen Zitronen, Orangen, Kakifrüchte und uralte Olivenbäume. Von hier haben die Gäste einen unvergesslichen Panoramablick auf das Tal von Sóller und die Küste von Deià.

LebensArt Januar 2007

Auf der landschaftlich schönen Nordseite von Mallorca liegt das ehemalige Kloster Son Bleda. Abseits des Massentourismus wurde auf 2.000 Quadratmetern Hausfläche eine stimmungsvolle Alternative für Individualreisende geschaffen. Jedes der 30 bis 100 Quadratmeter großen Apartments und Maisonettes hat einen eigenen Stil: eine Kombination aus Antiquitäten und Kunstwerken mit modernem Design. Zwischen Olivenbäumen und Pinien liegt der Pool auf einer dem Meer zugewandten Terrasse. An ein arabisches Bad erinnert der Wellnessbereich mit Jacuzzi und Ruhegrotten. Die unter maurischen Bögen mit mittelalterlichen Taufbecken ausgestattete Kapelle ist ein meditativer Rückzugsot. Dieter Rahmel und Thomas vom Hoge sind die deutschen Gastgeber in dieser Oase der Sinnlichkeit. Übrigens: Kinder unter zwölf Jahren sind nur in den Monaten Juli und August zugelassen. Wer das ruhige Mallorca sucht, menschenleere Strände und eine Traumlandschaft, der kommt am besten ab Oktober. Das Meer hat noch gute 20 bis 25 Grad und die Luft ist mild. Wie geschaffen für Wanderungen sind die Klippen und Steilküsten des Tramuntana-Gebirges. Besonders reizvoll ist die Gegend zwischen Sóller, Deià und Valldemossa. Und im November beginnt die Olivenernte auf Mallorca. Auf dem Grundstück von Son Bleda befinden sich 600, zum Teil mehrere hundert Jahre alte Olivenbäume. Anfang bis Mitte November kann geerntet werden. Köchin Caterina zeigt, wie sich die selbst gepflückten Oliven verarbeiten lassen. In der historischen Mühle von Can Det in Sóller kann man die Oliven pressen lassen, um später eigenes Olivenöl mit nach Hause zu nehmen.

Blu Oktober 2007

Das Landhotel Son Bleda im Nordwesten Mallorcas ist eine kleine Oase für Individualisten. Als überwältigende Kulisse dient ihm das Tramuntana-Gebirge und natürlich das Mittelmeer, welches nur einen Kilometer entfernt in Sichtweite liegt. Das ehemalige Kloster aus dem 17. Jahrhundert besticht durch sein geschmackvolles Mobiliar sowie ausgesuchte Werke der Kunstsammlung des Eigentürmers. Gäste logieren in großzügigen Zimmern und Suiten, edel und individuell eigerichtet mit TV, W-LAN, Minibar und vielen liebevollen Details. Auf dem 60 000 Quadratmeter großen Grundstück findet jeder Gast seinen Lieblingsplatz. Ob im schön angelegten Garten, am Pool mit Blick aufs Meer oder auf der Frühstücksterrasse, von der aus man die wunderschöne Bergwelt des Sóller-Tals bewundern kann – jedes Fleckchen dieser Finca ist eine Erholung fürs Auge und für die Seele. Ganz in der Nähe laden darüber hinaus die schönen Strände von Port de Sóller, Lluc Alcari und Cala Deià zum Schwimmen und Sonnenbaden ein. Das Finca-Restaurant bietet eine hervorragende Landhausküche: zum Lunch marktfrische Gerichte, am Nachmittag leckere hausgemachte Kuchen und abends täglich wechselnde Menüs und à la carte. Ein schöner kleiner Laden mit Bodega lädt zum Stöbern und Entdecken ein. Und der nagelneue Online-Shop sorgt auch nach dem Urlaub allzeit für stimmungsvolles Mallorca-Feeling.

Hideaways Hotels 2015/2016

 

Presseauszüge

ADAC Reisenagazin Jun 2012 (German)

A La Carte Jun 2012 (German)

Travel Mallorca Dez 2009 (English)